Ein Motorrad in Indonesien kaufen

Indonesien mit dem eigenen Motorrad zu bereisen ist eine unglaubliche Erfahrung. Auf keine andere Weise kommst du Mensch und Natur so nahe. Ich erkläre Dir wie es geht, worauf du achten musst und wie Du dabei ordentlich Geld sparst.
  1. Mieten oder kaufen?
  2. Welche Papiere benötige ich?
  3. Marken und Modelle
  4. Wie kaufe ich ein Motorrad in Indonesien
  5. Modifikationen

Mieten oder kaufen?

Ob du ein Fahrzeug mieten oder kaufen möchtest hängt ganz von deinen persönlichen Plänen ab. Du solltest  dir folgende Fragen stellen.

„Wie lange möchte ich bleiben?“

„Wie viel möchte ich ausgeben?“

„Wohin möchte ich?“

Ich selbst kaufe meine Motorräder grundsätzlich. Das liegt  daran, dass ich gerne mehrere Monate unterwegs bin und es vorziehe mich frei bewegen zu können.
Ab einer Dauer von 2 Monaten sparst du effektiv Geld  und bist frei in der Wahl deines Start- und Endpunktes. Solltest du nur ein paar Wochen unterwegs sein, empfehle  ich das Motorrad zu mieten. Kauf und Verkauf  sind Zeitintensiv. Für den Wiederverkauf gibt es keine Garantie.

Mieten
Ein Fahrzeug zu mieten ist einfach. Gängige Raten sind 80.000 Rupiah (1 €=15.000 Rupiah, Februar 2020) pro Tag für einen Roller und 100 bis 150.000 Rupiah für ein manuelles Motorrad mit 150ccm. Suche einfach nach einem Rental an deiner Destination. In Medan empfehle ich für Roller und Motorräder Gandarental.

Kaufen
Du willst also ein Fahrzeug kaufen, gute  Entscheidung. Herzlichen Glückwunsch!
Ich  werde Dir genau erklären wie das geht. Ich selbst habe mir eine Yamaha Byson in Medan (Sumatra) gekauft und kann Dir daher aus erster Hand erzählen wie es funktioniert.
Bevor wir aber zum eigentlichen Kauf kommen, möchte ich Dir erklären welche Papiere Du benötigst.

Papiere

In Indonesien wie in vielen anderen Ländern auch, kannst du mit einem Touristenvisum kein Fahrzeug auf Dich zulassen. Du kannst es weder versichern, noch deinen Namen in das Besitzbuch eintragen lassen. Mit den richtigen Papieren macht das aber nichts, Du wirst unbekümmert und ohne jegliche Probleme mit deinem eigenen Fahrzeug unterwegs sein.
In Indonesien bedeutet das, dass du das KFZ-Besitzerbuch und die STNK brauchst.

  • Besitzbuch, Papiere Motorrad Indonesien, Motorbike Paperwork indonesia how to buy
  • Besitzbuch, Papiere Motorrad Indonesien, Motorbike Paperwork indonesia how to buy
  • Besitzbuch, Papiere Motorrad Indonesien, Motorbike Paperwork indonesia how to buy
  • Besitzbuch, Papiere Motorrad Indonesien, Motorbike Paperwork indonesia how to buy
  • Besitzbuch, Papiere Motorrad Indonesien, Motorbike Paperwork indonesia how to buy


Das Buch weist dich als Besitzer aus, hier musst du lediglich darauf achten, dass du eine Ausweiskopie des Vorbesitzers und eine unterschriebene Quittung (siehe Bild) hast. Diese Quittungen kannst du in jedem Schreibwarengeschäft für ca. 2000 Rupiah kaufen.

Hast Du beides, kannst Du Dich bedenkenlos mit dem Motorrad bewegen und es später weiterverkaufen. Mit der Kopie und der Quittung kann ein Local(Einheimischer) das Motorrad auch auf seinen Namen ummelden.

STNK, Papiere Motorrad Indonesien kaufen, Motorbike Paperwork indonesia how to buy
Die STNK



Die STNK  dokumentiert die  Straßenzulassung und die gezahlten Steuern. Solltest Du Dich für den Kauf eines gebrauchten Motorrads entscheiden, musst Du hier unbedingt überprüfen, ob die Steuern gezahlt wurden und wie lange diese noch gültig sind. Ein Blick auf das Nummernschild reicht nicht aus!
Die Nummernschilder werden stets für 5Jahre ausgegeben. Die Steuern müssen jährlich gezahlt werden. Es kann also gut sein, dass Du ein gebrauchtes Motorrad findest, dessen Nummernschilder  für zwei weitere Jahre gültig sind, die Steuern aber nicht gezahlt wurden.
In diesem Fall ist das Motorrad nicht legal und kann von der Polizei konfisziert werden. Wahrscheinlich wird das nicht passieren, aber Du wirst  ein höheres Budget für Bestechungsgelder ansetzen müssen.
Viele Locals bezahlen die Steuern nicht. Die meisten Einheimischen bewegen sich nur in ihrem näheren Umfeld und werden nicht von der Polizei überprüft. Das gilt nicht für Dich!
Solltest  Du erkennbar nicht einheimisch sein, kannst Du davon ausgehen, dass Du unterwegs das ein oder andere Mal überprüft wirst. Schließlich fährt da gerade  die Aussicht auf ein paar zusätzliche Dollar vorbei.


Bei Nummernschildern und der STNK ist noch wichtig zu wissen, dass diese i.d.R. nur am Ort der letzten Registrierung verlängert werden können. Um dies in einer anderen Region Indonesiens zu bewerkstelligen bedarf es dem ein oder anderem nützlichen Kontakt und zusätzlicher monetärer Mittel. Aus diesem Grund geht mit dem Transfer eines Fahrzeuges, in eine andere Region Indonesiens, auch immer ein Wertverlust einher.  Theoretisch kann das Motorrad zwar umgemeldet werden, in der Praxis geschieht dies aber einfach nicht.
Diesen Umstand kannst Du auch zu Deinem Vorteil nutzen.
So sind gebrauchte Fahrzeuge,  aus einer anderen Region, oft wesentlich günstiger. Hast Du nun also vor von Sumatra nach Jakarta zu fahren, kannst Du gezielt nach Gebrauchtfahrzeugen mit einer Zulassung in Jakarta suchen. Es gibt zum Beispiel in Medan einen Händler, der ausschließlich Scorpios von dort verkauft. Diese sind oft bis zu 2 Millionen  Rupiah günstiger, als das gleiche Modell mit Zulassung in Medan. Gleichzeitig wirst Du in Jakarta einen höheren Preis erzielen.
Auch Fahrzeuge mit „toten Steuern“ können interessant sein. Diese werden deutlich billiger angeboten.  Frage einfach nach, ob der/die VorbesitzerIn gewillt ist, die Steuern zu erneuern. Hier kannst  Du pro Jahr mit ca. 350k Rupiah rechnen.


Gut, Du weißt nun also, welche Papiere Du benötigst und warum genau das wichtig ist. Kommen wir zu der Frage, welche Marke und welches Modell es denn sein soll.

Marken und Modelle

Die Wahl von Marke und Modell hängt nicht nur von deinen Plänen und persönlichen Vorlieben ab, sondern hat auch wesentliche Auswirkung auf die Anschaffungs- und Reparaturkosten, sowie auch auf die Verfügbarkeit von Ersatzteilen. Es ist also durchaus eine Überlegung wert, was es am Ende werden soll. Du musst dich aber nicht festlegen, es hängt auch immer ein bisschen davon ab, was Du gerade findest. Mach dir also Gedanken, bleib aber flexibel.
Generell empfehle Ich ein gängiges Modell zu wählen und Dich an den Locals zu orientieren. Die Ersatzteile sind günstig, Du fällst nicht zu sehr auf und jeder Hinterhofschrauber kennt die Technik.

Am häufigsten vertreten sind die Marken Yamaha, Honda, Viar und Kawasaki. Die gängigsten Motoren sind Ein- und Zweizylinder im Bereich von 150 bis 250 ccm.
Generell sind die Modelle mit 150 ccm häufiger vertreten. Der Anschaffungspreis ist geringer und die Ersatzteile sind günstiger und vielerorts verfügbar.

Viar ist ein lokaler Hersteller und hat seinen Produktionsstandort in Jakarta. Die Modelle dieses Herstellers sind in der Neuanschaffung am günstigsten. Da sich Viar aber nicht gerade großer Beliebtheit erfreut, sind Zubehör und Ersatzteile eher schwieriger zu bekommen. Ich selbst wollte mir zunächst eine Viar besorgen, habe mich aber wegen der schlechten Ersatzteillage dagegen entschieden.

Honda ist wie so ziemlich überall auf der Welt am häufigsten vertreten. Die Ersatzteile sind günstig, überall verfügbar die Maschinen zuverlässig. Das gängigste Modell ist die CBR 150. Die Tiger bietet mehr ccm, wird aber seit 2011 nicht mehr produziert und ist der günstigeren Megapro gewischen. Ersatzteile sind daher eher schwierig zu bekommen.

Yamaha ist Honda dicht auf den Fersen. Am häufigsten ist hier die Vixion 150. Das Modell Byson wird zwar nicht mehr hergestellt erfreut sich aber noch großer Beliebtheit und die Ersatzteile sind günstig. Zwar ist hier viel nur Show und Plastik, aber für Touring ist das Fahrwerk sehr angenehm. Ich selbst habe eine umgebaute Byson gekauft. Die Scorpio bietet 225ccm, Ersatzteile werden hier aber deutlich teurer.

Kawasaki ist auf Platz  3 der häufigsten Motorräder. Bisher habe ich nur Ninjas in verschiedenen Größen gesehen. Am gängigsten natürlich auch hier die Variante mit 150ccm. Ich muss zugeben, dass ich immer schmunzeln muss wenn ich eine Ninja sehe. Ich fahre in Deutschland selbst eine GPZ900R also die erste Version der Ninja und finde es eher putzig wenn die kleinen Mopeds hier den gleichen Namen tragen.

So alles geklärt, kommen wir zur eigentlichen Frage.

Wie kaufe ich ein Motorrad in Indonesien?

Zunächst einmal die Frage, ob Du ein neues Motorrad oder ein gebrauchtes  kaufen möchtest.  Bei einem neuen Motorrad musst Du natürlich mit deutlich höheren Preisen rechnen, als bei einem Gebrauchten. Es sei denn Du möchtest ein Motorrad des indonesischen Herstellers Viar kaufen.


Ich möchte ein neues Motorrad kaufen.


Ok, es soll also ein Neues sein. Gut kein großes Problem. Du brauchst lediglich, eine einheimische Person die bereit ist, das Motorrad zu registrieren. In Mexiko hat das für mich ein Angestellter des Händlers  übernommen. Versuche es am besten bei einem mittelgroßen oder kleinem Händler nicht bei den offiziellen Vertretungen.
Die Preise variieren von 15mio. Rupiah (ca.1000 €) für die günstigste Viar, Honda startet bei 33mio. Rupiah (ca.2200 €).


Ich möchte ein gebrauchtes Motorrad kaufen.


Es soll also ein Gebrauchtfahrzeug sein, alles klar. Kein Problem genau das habe ich auch gemacht.  Du hast zwei wesentliche Optionen, Showrooms und Privatverkäufer.


Showrooms: Einfach, schnell und teuer. Showrooms bieten in der Regel Motorräder von eher neuerem Baujahr an und die Papiere sind aktuell. Die meisten Showrooms achten auch auf den Zustand der Maschinen, obwohl ich auch hier das ein oder andere Mal nur den Kopf schütteln konnte. Generell sind die Motorräder hier natürlich teurer, die Betreiber müssen schließlich eine Miete zahlen, die Papiere auffrischen und bestreiten ihren Lebensunterhalt mit dem Verkauf der Motorräder. Der Preis für eine 150ccm Maschine mit geringem Reparaturbedarf, beginnt bei 13 Millionen Rupiah. In Medan fand  ich eine 200er Tiger für 9Mio. und war kurz davor sie zu kaufen. Das ist aber die absolute Ausnahme.

Privatpersonen: Privatpersonen bieten ihre gebrauchten Fahrzeuge in der Regel günstiger an. Die Angebote findest Du am leichtesten Online. Hier gibt es zum Beispiel olx.id, eine Plattform wie Ebay. Außerdem solltest Du unbedingt nach lokalen Facebookgruppen Ausschau halten.
Bei diesen Angeboten musst Du natürlich genauer hinschauen. Frage zunächst nach, ob die Papiere vorhanden sind und ob die Steuern gezahlt wurden. Wurden die Steuern nicht gezahlt, dann frage, wie lange es her ist und ob die Möglichkeit besteht, dass diese noch erneuert werden. Erst dann lohnt es sich loszufahren und dir das Motorrad genauer anzusehen. Hier gilt es umso mehr den Zustand und die Papiere genau zu überprüfen. Solltest Du nicht viel Ahnung von Mechanik haben, frag in einer Werkstatt oder Lese meinen Artikel „Wie prüfe ich den Zustand eines Motorrads“. Dort erkläre ich, wie Du ohne Vorkenntnisse einfach die  wichtigsten Teile überprüfen kannst. Ein bisschen Glücksspiel, ist ein gebrauchtes Fahrzeug immer.


Generell gilt, dass Du die besseren Angebote in den größeren Städten finden wirst. Ich habe  lange versucht,  mir in Balige (eine Kleinstadt am Lake-Toba) und  der näheren Umgebung ein Motorrad zu kaufen. Ich wollte vermeiden, noch einmal nach Medan gehen zu müssen. Nach 4 Wochen ohne vernünftige Angebote habe ich jedoch resigniert. Ich bin zurück nach Medan gefahren und habe mir mit der Hilfe von Gandarental für ingesamt 8,4 Mio. Rupiah (ca. 550€) eine umgebaute 150ccm Yamaha Byson gekauft. Ausgestattet mit Zusatzscheinwerfern, breiterem Lenker, verstärkter Frontfederung und Koffer. Steuern und Reparatur inbegriffen.  Eigentlich wollte ich eine 250er haben, aber das Angebot war einfach zu  gut. Wir haben das Angebot bei Facebook gefunden.

Modifikationen

Möchtest du Modifikationen vornehmen, kannst du das einfach tun. So etwas wie einen TÜV gibt es hier nicht.  In Jakarta wirst du viele Läden und die besten Preise finden. Solltest du dich andernorts aufhalten, wird das schon schwieriger. Selbst in der Hauptstadt Sumatras, Medan, sind kaum Teile zu bekommen. Ich empfehle dann bei shopee.co.id zu bestellen. Die Teile kommen dann meist aus Jakarta, die Lieferung dauert in der Regel 3-4 Tage. Du kannst dich mit deinem Facebookaccount anmelden, bezahlen kannst du via Kreditkarte  oder per Code in jedem Indomaret.
Auch für Satteltaschen und Koffer ist das die kostengünstigste Variante.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit diesem Beitrag weiterhelfen und Du bist schon bald selbst unterwegs!
Bei Fragen und Anregungen hinterlasse mir einen Kommentar. Solltest Du bereits ein Motorrad gekauft haben, dann hinterlasse erst recht einen Kommentar! Ich bin gespannt Deine Geschichte zu hören.

Schreibe einen Kommentar

vikingmania

Viking Mania im Damplandd

Am Strand des Dampland erhebt sich das Wikingerdorf Norgard und wird Schauplatz blutiger Intrigen. Gefror Besuchern dieses Ferienortes bisher nur das Blut aufgrund von Schlagerfeten

Read More »
kinkicomix

Kinki-Comix

Punkrokomics vom Feinsten! Mein bester Freund schreibt und zeichnet seit Jahren Comics. Dank meiner Auseinandersetzung mit meinem Blog, konnte ich auch ihm eine Homepage basteln. Comix für umme bei kinkicomix.de.

Read More »
Globus

5 Dinge die Du wissen solltest

Sich mit dem eigenem Ziel auseinandersetzen hat nur Vorteile. Es gibt ein paar Dinge, die Du lernen kannst, um Deine Erfahrung intensiver zu gestalten und den Kontakt mit den Locals zu vereinfachen.

Read More »